Neu Neu Neu

Januar bei Sylvie in Südamerika

aktualisiert: 16.1.09

 

Neues von Dana

News über mein Austauschjahr:

aktualisiert: 

Mittwoch,17.6.09

Juni 2009

 

Kleiner Bericht auf Estnisch

aktualisiert: Dienstag, 12.5.09


Talv, jõulud, silvester, lumi, ilm ja midagi muud...

Winter, Weihnachten, Sylvester, Schnee, Wetter und Sonstiges...

 

Ja, puh jetzt gibt es einiges zum Nachtragen.

Also erstmal, zwar schon im Estnischen Teil erwähnt unter "eesti keeles", nachträglich FROHE WEIHNACHTEN und EIN GUTES NEUES JAHR, oder auch HÄID JÕULE ja HEAD UUT AASTAT!

 

Ich hoffe euch hat Weihnachten und Sylvester allen gefallen, obwohl dieses Jahr ja anscheinend weniger Feuerwerk zu sehen war. 

Hier war auch nicht wirklich viel...

 

Aber mal von Anfang an:

 

Also Schule ging bis zum 19.Dezember und am Abend gab es noch eine kleine Weihnachtsparty von der Schule aus, war aber nur eine kleine und war auch nicht besonders spektakulär, weil es wohl vorallem auch Missverständnisse gegeben hatte und ich bin auch früher nach Hause gegangen, weil 1. die Musik zu laut war, und 2. das wäre ja noch gegangen wenn es kein Techno gewesen wäre (war aber aber ne 60. Jahre-Themen Party, wir wissen ja alle das es da schon Techno gab, nich? ;-))...naja der Weihnachtsmann war da und die Bilder werden irgendwann dann hoffentlich mal auf der Schulhomepage veröffentlicht, dann sag ich aber Bescheid :), denn es gibt Bilder mit dem Weihnachtsmann, und der konnte sogar ein bisschen Deutsch, yeah!!!!! :D

 

Also am Samstag, also am nächsten Tag wollte ich eigentlich mit noch 2 anderen nach Tallinn fahren, aber da die eine doch zu müde war um 14.00 mit dem Bus zu fahren, sie lag wahrscheinlich noch im Bett :D, sind Linda (aus meiner Klasse) und ich dann alleine mitm Bus gefahren um Karolin (auch aus meiner Klasse) in Tallinn zu treffen. 

Schön zum Kino gelatscht, das zum Glück nicht weit vom 'Virukeskus' (Viruzentrum) nähe der Altstadt in Tallinn und von der Bushaltestelle entfernt ist. Im Kino waren dann aber schon alle Plätze für die Vorstellung belegt, was denn sonst, wenn man in Twilight rein will?! ;-), und die nächste 2 Stunden später war auch gleich um das doppelte teurer, also sind wir noch so in die Stadt und ham Kino gelassen.

Karolin ist dann spontan mit anderen Freundinnen durch Tallinn gezogen (ist in Estland ziemlich normal, rufen die anderen Freunde an: 'Hey ich geh mit denen, tsau' 'Ok, wir sehn uns' und fertig :D Ist ziemlich normal, ich glaub in Deutschland gäbe es da schon einige Diskussionen ;-))

und ja, mit Linda hab ich dann noch ein bisschen den Mini-Weihnachtsmarkt in Tallinn und den Weihnachtsbaum und die russische Kirche angeguckt und dann war's eh schon dunkel und wir sind wieder nach Hause.

Am Dienstag hab ich mich dann nochmal mit einer aus meiner Klasse getroffen (Daisi), und eigentlich wollten wir draußen was machen, aber es war richtig kalt, vorallem wegen dem Wind und dann sind wir zu ihr gegangen (meiner Meinung wohnt sie nicht mehr in Saku, das ist ca. 30min zu laufen! :D und Saku hat nur 5000 Einwohner!, also es war doch ein ganzes Stück Straße dazwischen :))

Konnte dann auch auf ihren Wunsch auf nem gaaaaaaaaaaaanz tollen alten estnischen Klavier gespielt, Tears in Heaven, wenn man das Klavier aus Estland rausnimmt, kommt die Polizei :D schaaaaade :) Hat sich voll toll angehört und hatte sogar noch so Kerzenhalter am Rand, keine Ahnung wie alt das war, aber es war suuuuuuuuper!!!!! :D Oder auch supper, wie auf Estnisch gesagt wird! :D

 

Ja, ich war total aufgeregt wie Weihnachten denn so werden wird, letztendlich war es doch total schön, ich hätte es mir trauriger vorgestellt :)

Wir haben alle ganz gemütlich im Wohnzimmer gegessen, es gab Kartoffeln mit Sauerkraut (i-bäh!) und Blutwurst (sieht immer noch wie Gehirn aus meiner Meinung, also auch i-bäh! ;-)), und Karotten, und Schweinefleisch und rote Beete, etc. das Essen war ok :) Natürlich nicht mein Lieblingsessen, aber aber ganz traditionell Estnisch :) (vom Essen her bin ich froh das ich hier nur ein Jahr wohne :) Da ist das deutsche Essen um einiges besser! Nicht so deftig! :)

Ja, als es ans Geschenke auspacken ging war das richtig lustig! :D In Estland ist das auch Tradition das man entweder ein Gedicht aufsagt oder etwas vorspielt oder vorführt, und man dann entweder alle Geschenke kriegt oder für jedes Geschenk etwas machen muss, und wir haben für jedes Geschenk etwas gemacht! Fand ich richtig toll! :D Hab dann ein bisschen auf dem Klavier vorgespielt, 'leise leise der Mond schien helle, als ein Wagen blitzeschnelle usw.' vorgesagt habe (obwohls ja kein Weihnachtsgedicht ist, ich wusste ja keins :) Aber meine Gastfamilie ja eh nix verstanden hat :)), und ja, gefällt mir gut wenn man was vorführen muss, macht das ganze lustiger! :D Und so hab ich dann auch einige estnische Gedichte gehört, von denen ich aber nix verstanden habe, aber eins hat mir besonders gefallen! :D

Mina olen pisi-pisi   (Ich bin ganz doll klein (Kindersprache))

ära minult salmi küsi! (fragt mich nicht nach einem Gedicht)

Deutsch klingt das natürlich komisch, ist einfach süß irgendwie :D Ich mags:)

Meine Gastfamilie hat aber auch manchmal gespickt, im tollen Weihnachtsgedichtbuch :)

Also, Weihnachten war dann doch voll schön :)

 

Am 26.12. ging es dann zu den Eltern von meinem Gastpapa Aivar nach Kuusalu, Diana meinte es ist wohl das älteste Haus im Ort...ich glaub ich stimme da zu! :) 

Ich weiß nicht von wann, aber ich tippe das Haus war von 1920 oder sonst was, und hatte dementsprechend ein Plumpsklo, kein fließend Wasser und einen schönen alten Herd zum Kochen und es war extrem kalt :) 

Aber es gab einen Fernseher mit drei Programmen! :D 

Lembe meinte auch, sie mag es nicht da hinzufahren, aber es war doch ganz schön :) Mal abgesehen vom Haus, das aber nicht vernachlässigt war, es war einfach nur alt :)

 

Das nächste war dann Sylvester, Sylvester war eher unspektakulär, deswegen gibt es auch nicht viel zu erzählen. Wir haben halt angestoßen sind rausgegangen, es gab ca. 10min voll Feuerwerk und dann war es auch schon praktisch vorbei, wir selber haben eine Feuerwerksbatterie angezündet, die aber auch nicht wirklich lange gedauert hatte und ja...zu Hause hab ich dann noch ein bisschen Stefan Raab, TV Total angeguckt und dann das Berliner Feuerwerk, ich war ja schon eine Stunde früher im Neuen Jahr :)

Und Dinner for one, lief zwar sogar im Estnischen Fernsehen mit Untertiteln, aber in Farbe, ich hab's mir dann nochmal in schwarz-weiß in youtube angeguckt, das ist einfach 'klassischer' finde ich :) Ein bisschen Kultur von Deutschland muss man ja auch noch haben :)

 

Ja, die restlichen Ferien bestanden eigentlich aus ausschlafen, nichts für die Schule machen und draußen frieren wenn man raus ging :).

 

Wir sind dann aber noch am Freitag Schlittschuhlaufen in der Eishalle in Tallinn gegangen und das war auch cool :) Und danach noch Essen einkaufen.

 

Am Samstag ging es dann für mich ganz früh los (um 7.00 Uhr aufstehen), nach Tallinn zum Bussijaam, Busbahnhof denn wir hatten von Samstag bis Sonntag unser Mittelseminar in Viljandi in Südestland! Angesagt war -15 Grad und so war es ziemlich kalt. Am Bahnhof hab ich dann noch Elisa, Natalie, Simone, Maren und Iris getroffen die mit dem gleichen Bus gefahren sind (yeah, Deutschland rockt! :)). Und so war die 2-stündige Fahrt bei schönem Wetter, aufgehender Sonne die einen immer so schön geblendet hat, freien Straßen und immer mehr werdendem Schnee (ca. 5-10 cm :)) für ca. 9€ durch halb Estland, richtig lustig :)

In Viljandi dann angekommen war, um ca. 11.00 Uhr, mussten wir dann noch eine Stunde warten, bis auch die anderen alle aus ganz Estland eingetrudelt kamen und dann gings mit nem Kleinbus irgendwo in den Wald außerhalb von Viljandi. Viljandi ist eigentlich eine recht große Stadt im Vergleich zu Estland (knapp 20 000 Einwohner) sah aber ziemlich verschlafen aus...

Naja, dann am Platz für das Mittelseminar angekommen, Zimmer ausgesucht und erstmal gequatscht, gequatsch und gequatscht.

Dann gab's Essen, hinterher noch für jeden Kohuke (wir warn die glücklichen das noch was übrig war und wir 2 bekommen haben *hmmm, lecker* :))

Wir haben dann noch jeder einen Zettel bekommen wo fragen zum Aktuellen Stand, wie es uns so gefällt, wie es mit den Gastfamilien läuft, etc. solchen Kram halt, den wir auch später in einzelnen Gruppen besprochen haben.

Vorher gab es aber noch traditionelle estnische Rauchsauna (in die ich aber nicht gegangen bin, die Leute ham danach echt voll nach Rauch gestunken :D aber nach einer Dusche war alles wieder ok :)) und hab mich mit Elisa im Zimmer verkrümelt und gequatscht. :) War auch ganz lustig :)

Ja, und den abend haben wir wieder mit quatschen verbracht, haben Uno gespielt und gelacht :)

Und das Beste war, es gab keine Zeitbegrenzung :) also sind auch so ziemlich die Teamer, alle erst do zwischen 1 und halb 3 ins Bett gekommen :)

Am nächsten Morgen war dann um 9.00 Uhr aufstehen angesagt, Frühstück,und der estnisch Test, meiner 'Hästi' (gut) :)

Ich muss noch mehr Vokabeln lernen! :) Und den Plural üben :) insgesamt noch Grammatik, aber das ist schon schwer genug im Estnischen :)

Sachen zusammengepackt, von den ganzen Leuten verabschiedet und dann wieder zum Bahnhof in Viljandi gebracht worden, Ticket gekauft, und mit dem Bus zurück nach Tallinn :)

War ein schönes Wochenende und Mittelseminar, allerdings ist das da einem klar geworden das ja schon die Hälfte rum ist! Die Zeit verging echt total schnell! Estland ist toll! :) Auch wenn es manchmal Zeiten gibt wo einem manche Sachen einfach nur aufn Geist gehen :) Trotzdem Estland ist super! :) Lohnt sich mal einen Urlaub dahin zu machen ;-)

 

Achso und ja, noch was, vorhin war ich mit Diana draußen, heute morgen waren es ja -17,5 Grad, was WIRKLICH KALT ist, und jetzt 'nur' noch -6 Grad, war also echt angenehm, und recht 'warm' ;-).

Habs jetzt endlich mal geschafft ein bisschen austehende Post, wie ein Weihnachtsgeschenk für Sylvie abzuschicken und noch 2 Briefe für Sina und Sanja :).

Hab dann einen seeeeeehr wichtigen Brief auf dem Weg zur Post verloren, weil wir ein paar Fots gemacht haben und 'EESTI' in den Schnee geschrieben haben :) Naja, Glück gehabt, hab den dann im Schnee steckend wiedergefunden, es sah einfach nur zu geil aus! :D Er war aber nicht durchweicht, sodass hoffentlich nichts verwischt ist :) Zur Info, war der Brief von der Bank :) Uuuups, aber alles wieder ok, liegt in der Post und geht dann demnächst nach Deutschland :) Mit einer tollen Briefmarke, die Sylvie übrigens mindestens 12mal auf ihrem Umschlag hat :) (Bild unten, konnte eins machen :), wer das dann genauer ansieht sieht auch meine Adresse, also Briefe sind herzlich Willkommen ;-))

 

Gut, jetzt viel Spaß beim Bilder angucken, und ich hoffe ihr seid nicht zu geschafft vom langen Bericht :)

Dieses Wochenende geht's nach Schweden nach Stockholm! Dann gibt's nochmal neue Fotos! :)

(Die Bilder von Weihnachten sind auf der Kamera von meiner Gastfamilie und Diana und ich haben das Kabel noch nicht gefunden, die gibt's dann also später zum Angucken :))

 

Viel Spaß! :)

 

PS: Achja und dann möchte ich noch ganz dezent auf die Kommentarfunktion hinweisen :) Würd mich freuen wenn der ein oder andere mal was kleines schreiben würde :) Wie gesagt, bisher weiß ich immer noch nicht wer hier eigentlich alles den Blog liest :)