Neu Neu Neu

Januar bei Sylvie in Südamerika

aktualisiert: 16.1.09

 

Neues von Dana

News über mein Austauschjahr:

aktualisiert: 

Mittwoch,17.6.09

Juni 2009

 

Kleiner Bericht auf Estnisch

aktualisiert: Dienstag, 12.5.09


Tallinnas/in Tallinn

Am Samstag war ich mit Kalle (kanadischer Austauschschüler) in Tallinn, einfach mal ein bisschen Zeit verbringen. War richtig viel los (obwohl nur ca. 11 Grad waren), und auch echt viele Touristen waren da.

Wir sind dann einfach so ein bisschen durch die Stadt gezogen, und es gibt auch eigentlich fast nichts zu erzählen, außer das wir dann auch einfach aus ner Laune heraus ins Tallinner Geschichtsmuseum in der Altstadt gegangen sind :) (Museen in Estland sind verhältnismäßig wirklich billig!)

War nur ein ganz kleines, eigentlich eine kleine/große Halle :)

Dort sind wir dann aber mit einer älteren Dame, die dort gearbeitet hat ins Gespräch gekommen und sie fragte und gleich, weil unser Estnisch ja schon so gut sei, wie viele Jahre wir denn schon in Estland leben würden. Bei der Antwort: 7 Monate (eigentlich sind es ja heute 8 ;))! War sie total begeistert! :)

Und musste das gleich ihren Kolleginnen erzählen :)

Die alten Leute in Estland sind viel gesprächiger und offener :)

Dort stand dann aber auch noch ein Flügel und wir haben gefragt ob ich denn auch mal darauf spielen könne, und hihi, sie hat es erlaubt :)

Mit toller Akustik wurde dann auch "Tears in Heaven", "Das Lied von der fabelhaften Welt der Amélie", und "River flows in your (Musik von Twilight)" von mir gespielt :)

War super cool! Und wer kann schon von sich behaupten mal in einem Geschichtsmuseum an nem Flügel gespielt zu haben, mit dazu noch super toller Akustik? ;-) Applaus gab's dann auch vom Personal :)

Beim "Tschüss"-Sagen hörten wir dann noch :"Alles seitse kuud!" ("Erst sieben Monate!". War wirklich klasse! :)

Dann aus'm Museum draußen hatte sich die Wolkendecke auch aufgelöst und strahlender Sonnenschein war! Sodass die 11 Grad doch wärmer waren :)

Wir habendann noch wirklich viele Touristen gesehen (aus Italien, Spanien, Deutschland, Kanada, USA, Finnland, Schweden, England, Japan, Russland, etc.) also alles international in Tallinn :) Sodass man Estnisch kaum noch hört ;-). Wir haben sogar ein "Schnitzelhaus"-deutsches Restaurant und eine deutsche Bäckerei gefunden! Und gebackene Käsebällchen als Snack musste natürlich auch wieder sein ;-). Nach 7-8h an der frischen Luft nur rumgelatscht, war es aber wirklich ein toller Tag! :)

 

Heute ging es dann wieder in die Stadt (nach der Schule natürlich ;-)) wieder mit Kalle, aber diesmal auch mit Iris (deutsche Austauschschülerin) dazu treffen. Wir sind dann wieder ein bisschen durch Tallinn gezogen, haben was gegessen, gequatscht, und einfach nen schönen Nachmittag und Abend miteinander verbracht! Mit Austauschschülern gehts doch immer noch am Besten. Esten sind da einfach zu kompliziert! ;-)