Dezember

Ganz am Anfang vom Dezemer gabs wieder ne ziemlich coole Ueberraschung: Ne andre Austauschschuelerin, aus den USA, hat zu uns auf die Indoamerica gewechselt!!!Jetzt ist sie zusammen mit mit in Quinto Quimico =) Voll toll, die ist total lieb und ich versteh mich suupi mit ihr!!!Ist einfach genial, dass wir so viele Austauschschueler in unsrer Schule sind, mit denen und zusammen mit unseren ecuadorianischen Freunden (und natuerlich Gastfamilie und so..), ists Leben hier einfach schoen =)

Schule ist auch mittlerweile (jedenfalls ab und zu) echt interessant!Bio ist mein Lieblingsfach, aber Anatomie ist auch ganz cool! Und dann gibts noch so Faecher wie Computacion, da muessen wir eh nix machen...Bin echt froh, dass ich, seitdem ich die Schule gewechselt hab, kein Philosopie und kein Lenguaje mehr hab =)=) *yahoo*

Vom Englisch-Unterricht sind wir Austauschschueler befreit, weil die Lehrer meinen des bringt eh nix, weil wir eh schon alles wissen (die lernen hier eben teils echt so Sachen wie "ich bin 17 Jahre alt") und dafuer ham wir (wie ich ja schon geschrieben hab) eigentlich Spanisch-Unterricht....Des Problem ist, dass die Lehrerin des alles freiwillig gemacht hat und irgendwie wegen dem ganzen Weihnachtswahn keinen Kopf hatte, uns noch zusaetzlich zu unterrichten. Also hatten wir da im Dezember ziemlich oft hohl, ham die Bar und vorallem den Schokikuchen =) belagert und mit unsren tollen Spanischbuechern selber versucht zu lernen. Die Englischlehrer wollten uns auch nemme in ihre Kurse aufnehmen, weil wir da eben net in der Liste sind und ham vorgeschlagen, wir koennen ja in der Zeit einfach Englisch mit Rutie und Anna (sind Muttersprachler,bzw Perfektsprecher) reden, des wuerd mehr fuer uns bringen. Im Endeffekt wars schon echt cool =) Kann man sich ja vorstellen!!Jedenfalls hats im dem Sinne was gebracht, dass wir echt gute Freunde geworden sind! Und ab Januar gibts vorrausichtlich wieder Spanisch, wenn net "redet" mal meine Gastmama mit dem Rektor =)

 

Am ersten Wochenende hatte einer meiner Gastcousins Geburtstag, zu dem wir alle eingeladen waren.War echt cool, aber eben deshalb, weil die extra so was fuer die ganzen Gaeste gemietet hatten...und da gabs dann Tischtennis und Tischfussbal =)=)Mal wieder, und ich hab meinen Gastbruder so fertig gemacht :D....

 

Uuuund endlich hats dann geklappt mit dem Reiten!!!War ja schon seit Anfang November so warten, warten, warten bis des mit dem Bus wieder geklappt hat..und jetzt ham sies wieder hinbekommen, Juhuu =)

Gleich nachm Tennis hab ich mich mit nen paar andren Austauschschuelern getroffen, auf den Bus gewartet und dann alle zusammen zu dem Hof gefahren (alo mit Anna,aus Finnland von meiner Schule von YFU, Daniela aus Deutschland auch von YFU und  noch ner Austauschschuerin von Rotary auch aus Finnland).Also des ist nen ganz kleiner Hof, den hier eigentlich niemand kennt, und der einzige dens in der Naehe gibt und eben am Stadtrand von Ambato!! War einfach so genial, mal wieder zu reiten =) Hat echt Spass gemacht....Des ist jetzt kein so Maerchen-Hof, aber fuer Ecuador echt, echt gut!Hat nen Aussenplatz, viele Koppeln und fuer die etwa 15 Pferde grosse Boxen! Und der Reitlehrer ist auch cool drauf!

Ab Januar geh ich jetzt, zusammen mit den andren, einmal die Woche da reiten...*froi* Der Reitlehrer hat gemeint, ja kommt doch jeden Tag, kein Problem und so. Aber zum einmal muesst ich ja dann auch fuer jeden Tag zaheln (und des wird teuer beim reiten) und zum andren mal moecht ich Tennis net aufhoeren...also mach ich ab Januar beides, aber dafuer eben net ganz so oft =)

 

Sonst ging der Dezember echt schnell rum!!Schule macht eigentlich Spass und Tennis sowieso!!! Langsam, gaaanz langsam krieg ichs hin =) Und ist einfach so witzig mit den Leuten da allen!!Bin mal auf Januar im "Ambato Tenis" gespannt: Ob wir des mim Pizzaessen endlich mal hinkriegen, des wegem Wetter schon 1000-Mal verschoben worden ist und ob wir echt auch ne "Reina del Ambato-Tenis" waehlen...aber ich vermut mal stark, nach den Andeutungen, die George so gemacht hat =)

 

Am letzten Schulfreitag hat die ganze Schule nen Ausflugtag gehabt...des heisst, die juengeren Schueler mussten zum "parque de la familia" in Quisapincha laufen (ehehehehe), waehrend die aelteren Schueler vom "Bachillerato" alle zum Vulkan Quilotoa (in der Naehe von Latacunga) gefahren sind!!Booaaa!!

Aber von vorne: Es hiess dass alle "Quilotoer" spaetestens um 6 an der Schule sein muessen, die andren wie normal um 7. Ganz toll, ich musst also schon um 5 aufstehen und dann mim Taxi in die Schule fahren, dass ich fast puenktlich, um 10 nach 6 da war. Da ham wir dann gewartet und gewartet und gewartet und um kurz nach 7 sind wir dann losgefahren!!!!!Echt unglaublich!So was von typisch Ecuador!Da haett ich wunderbar wie normal ausschlafen koennen...

Aber egal, eingedeckt mit Huehnchen, Pommes, Sandwich, Schokolade, Keksen und Aepfeln als Proviant hab ich dann die 3einhalb Stunden Fahrt gut ueberstanden =) Und "meine" 2 Kurse (also Fisico und Quimico, die immer zusammengelegt werden, also auch im Bus)sind einfach soo toll =) Megagutes Klassensklima, total liebe Menschen :) Da meint man eher, man ist auf ner Party anstatt auf nem Bus....

Gleich hinter Latacunga ists echt ne andre Welt: Die ganzen Menschen, die da so abgelegen leben, leben noch fast wie in Urzeiten! Mit ganz einfachen Huetten und zum Leben einfach ihre Schafe, Kuehe und Lamas...Des hat sich erst wieder geaendert, als wir kurz vorm Quilotoa waren: Da gabs dann nen kleines Doerfle mit ein zwei Uebernachtungsmoeglichkeiten fuer Touris..und nen Markt, klar.

Aber des sieht so krass aus!!Wenn man da oben auf dem Vulkankrater steht und dann die Lagune im Inneren sieht...und des ist ja noch net alles!!

Nach ner kleinen "Verschnaufspause" gings runter, zum Kratersee!!!!

Und des war gar net so einfach, war teils echt eng, mega eng, rutschig und klitschig, aber nach nen paar mal ausrutschen und vielen Fotostopps sind wir dann am Ziel, am See angekommen =)

Jaah, da gabs dann erst mal Mittagessen:Sandwich, Huehnchen, Pommes, Aepfel, Kekse und Schoki :) So viel Zeit, um uns des alles anzuschauen hatten wir echt net, also sind wir gleich nach dem Essen noch nen bissle rumgelaufen um so viel wie moeglich vom Quilotoa mitzunehmen!

Der Aufstief dann war sowieso des Beste:Auf Pferden!!!!!Boa,wir hatten echt Glueck, dass nen Mitschueler uns geraten hat,wir solln auf jeden Fall mit Pferden hoch....die andren, die net geritten sind, sind total ko oben angekommen und konnten sich kaum mehr bewegen *g* und dadruch hatten wir klar auch noch nen bissle  mehr Zeit, weil wir schneller oben waren!Zuerst sind wir kurz auf den Markt gegangen, aber da gabs jetzt nix sooooo tolles...also ham wir so nen Indio gesucht, der grad seine 2 Pferde grassen hat lassen und gefragt, ob wir denn kurz auf denen reiten duerfen, aber eben richtig, net nur im Schritt!Und der war fuer 2 Dollar gleich damit einverstanden und dann gings los =) So toll, ne halbe Stunde durch Ecui-Landschaft zu galloppieren:)Aber dann warn die restlichen "Nicht-Reiter" auch schon oben und wir mussten wieder zurueck nach Ambato!

Die Busfahrt war auch wieder witzig...war ja zu erwarten :)

 

Achja, haett ich fast vergessen....ich glaub des war auch grad in der letzten Schulwoche, als wir nichtsahnend und unwissend kuchenessend aufm Schulhof gesessen sind...Und dann ploetzlich von irgendjemand "Der Tungurahua, der Tungurahua" und dann gucken wir da hin und der qualmt und qualmt wie sonst was....voll krass =) Aber ausser Ascheregen und eben den Wolken war nix...

 

Am letzten Wochenende vor Weihnachten ham wir dann nen grosses Weihnachts-Austauschschueler Essen gemacht!!Genial!von den etwa 17 Austauschschuer in Ambato waren zwar nur 10 da, aber hat trozdem echt Spass gemacht!Mit vieeel Essen und vieeel reden!!!Aus Deutschland, Oesterreich, Amerika, Italien, Finnland,Estland und Ecuador =)

Der geplante Discobesuch im Anschluss hat dann nemme geklappt, weils zu spaet geworden ist und die Jungs keinen freien Eintritt gekriegt haetten...aber des naechste Mal dann =)

 

Weihnachten waren wir ja in Quito und des war so:
Nachmittags, also am 24. Dezember, sind wir erst mal nach Quito gefahren, bis wir dann bei meinem Gastopa warn wars schon so 6e rum!Da hat sich dann jeder irgendwohin zurueckgezogen (na suupi) und um 9 gings dann zu meinem Gastonkel und seiner Familie.Da war eben die ganze Atmosphaere nen bissle komisch, eben total anders als in Deutschland.Irgendwie so gekuenstelt..Bei denen ist ja Weihnachten eigentlich erst am 25. Dezember und die machen des hier so, dass man sich eben am 24. mit Familie und so trifft, dann redet und redet und redet und isst und um Mitternacht gehts dann an die Geschenke... Naja, des war jetzt net grad des Highlight vom Dezember...Vorallem eben weil Weihnachten ohne die "richtige" Familie und die dt. Traditionen echt seltsam ist...dann kam noch dazu, dass  meine Gastgeschwister und Cousinen so megadeutlich mehr bekommen haben als ich...mir gehts ja net um die Geschenke, aber da fuehlt man sich einfach nen bissle als Aussenseiter und des macht einen dann schon nen bissle fertig, vorallem weil ich mich sonst einfach echt gut integriert gefuehlt hab! Aber ansonsten wars ganz oki....

 

Die naechsten paar Tage waren ich und Tito dann bei meinem Gastopa, um genau zu sein, bis am Samstag, da gings dann endlich an STRAND!!!!!!

Also des Leben da ist so was von anders wie in den Bergen!!Die Leute ham da auch ne ganz andere Mentalitaet, so total laut, verruecht und eben echte Partymenschen =)Aber des kann einem mit der Zeit auch echt auf die Nerven gehen*g*

Da wo ich warm in Atacames, in der Provinz von Esmeraldas (des ist im Norden von Ecui, Naehe zu Kolumbien) sind vielleicht so 90 Prozent von den Einwohnern Schwarze, die restlichen sind Weisse, Indios gibts da auch gar net...die leben eben nur in der Sierra!

Die Doerfer da sind so aehnlich wie sie auch in Guayaquil waren...die Landschaft auch, nur dass es in Esmeraldas net ganz so flach ist, da gibts scho Huegel die meistens mit wilden Palmenwaeldern bedeckt sind...

Und der Strand ist einfach absoulut genial =) Rieeeeessiger Sandpalmenstrand, meistens ziemlich leer, warmes Wasser und Hochsommertemperaturen..an Silvester!!!Ja die Tage da waren echt toll, jeden Tag am Strand/Meer sein, schwimmen und sonst was...und meine Gastcousinen sind auch total cool drauf!

Am ersten Tag war es so krass, Tito und ich sind da freuhmorgens aufgestanden um unser Schlauchboot im Meer auszuprobieren...ja war ja echt witzig nur ham wir da net so wirklich aufgepasst und ploetzlich waren wir zu weit draussen...also im "richtigen" Meer und hams einfach nemme geschafft, mim Boot zurueckgekommen....uiii, des war so was...aber dann sind uns zwei Einheimische mit ihrem Motorschlauchboot "retten" gekommen, noch mal Glueck gehabt =) Aber aus Fehlern lernt man ja, des ist uns dann nie wieder passiert..*uff*!!

Dann kam Silvester, von dem ich ehrlich gesagt wieder nen bissle enttaeuscht war...

Ich hab da eben voll die Traditionen erwarten, da hat mir meine "richtige" Gastfam so viel drueber erzaehlt, aber die Familie von meim Gastonkel (mit der ich ja am Strand war) hat eben nix in der Richtung gemacht!Wir ham net mal alle zusammen Abend gegessen und zum Feuerwerk anschaun ist auch nur noch nen Teil mitgekommen, die andren ham einfach durschgeschlafen!...Des war dann schon komisch (aber auch cool*g*), am Strand stehen und ueber Palmen und Meer ueberall Raketen hoch gehen zu sehn!Dann kamen von den ganzen andren Familien, die auch noch am Strand waren, des "wichtigste": Die Verbrennung von ihren muñecos.Also normalerweise hat hier in Ecuador (ausser halt meiner fam) nen muñeco, des ist ne selbstgebastelte-oder gekaufte Figur die irgendeine beruehmte Persoenlichkeit darstellt. Die haben oft lebensgroesse und verkoerpern zb. unbeliebte Politiker, Personen (oder Tiere) aus dem Fernsehen, Fussballer, ne verstorbene Person....Und um punkt null Uhr werden die angezuendet, nach dem Motto, neues Jahr, jetzt faengt dafuer nen neuer Lebensabschnitt an, des alte ist damit beendet.Jaaa, und die ham dann eben alle muñecos aufeinandergestapelt, verbrannt und dann nen Halbkreis von den ganzen Leuten am Strand ums Feuer gebildet um drueberzuspringen...jaa,des hab ich wenigsten dann noch so mitbekommen...Was eben ganz gefehlt hat, warn die 12 Trauben, die Maenner, die sich als Frauen verkleiden (warum hab ich immer noch net so wirlich verstanden, aber schwul sind se angeblich net, sonst waer ja ganz Ecui auf nen Schlaf schwul...) und eben so des Familien bzw. Freunde-zusammengehoerigkeit!

Naja, dafuer bin ich ja von dem allgemeinen Urlaub entschaedigt worden, der war ja sonst einfach Mega!

Weiter gehts dann mit Januar 2009!!!